Gebäude in Uhrzeigerrichtung: Kugelhaus  1929 (nicht mehr vorhanden), World Trade Center 1996, Fernsehturm 1969,  Internationales Congress Center  2004, Synagoge  2001,  Sank Benno Gymnasium 1996, Rundkino 1972,  UFA- Kristallpalast 1998, Deutsches Hygiene Museum 1930


Willkommen im Portal zu Dresdner Bauwerken des 20. und 21. Jahrhunderts

Diese Seite soll herausragende und unbekanntere Bauten des vergangenen sowie unseres Jahrhunderts in Dresden vorstellen.
Im Gebäudeindex finden Sie, nach politischen Epochen von der Weimarer Republik bis zu bundesdeutscher Staatlichkeit geordnet, Neue Dresdner Architektur in den Stilen Klassische Moderne, Expressionismus, Neoklassizismus, Nationale Bautradition, Nachkriegs-, Post- und 3. Moderne sowie Retrospektive Tradition. Zum INDEX

Diese Seite soll an Fritz Löfflers "Das Alte Dresden" anknüpfen. Das Buch ist heute als Standardwerk sicher eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für Dresdens Architekturgeschichte. Doch Dresden, wenn auch langsam, entwickelt sich weiter, erhält verlorenes Profil zurück und gewinnt neue Identität hinzu. Auf dieses Neue Lust zu machen und zur kritischen Auseinandersetzung anzuregen soll Anliegen dieser Webseite sein. Ebenso lohnt ein Blick zurück auf die revolutionierenden Neuanfänge in den Jahren nach dem Ende der Wettiner Monarchie, als ähnlich wie heute um die Balance von Erneuerung und Bewahren gerungen wurde. Nicht zuletzt soll die Arbeit beitragen, die Fremdheit der ehemaligen beiden deutschen Teilhälften durch Wissen umeinander abzutragen.

Als neuen Forschungsschwerpunkt will sich „Das Neue Dresden“ ab 2011 mit der Frage beschäftigen: Was kennzeichnet die Dresdner Moderne? Welche Impulse geben ihr Dynamik und wohin will sie sich entwickeln? Gibt es etwas Unverwechselbares an dieser spezifischen Moderne?

 
Dresden, 2003 - 2014